AKTUELLES

16.10.2018|Kelkheim (Pressemitteilung)

SPD mahnt zu mehr Tempo bei Fortentwicklung von Bahnhöfen, Park-and-Ride und zu besseren Busfahrzeiten

Erst kürzlich hatten die Kelkheimer Sozialdemokraten die Zustände bei der Regionalbahn der Linie RB 12 „K-Bahn“ moniert und sogar SPD-Hessenchef Thorsten Schäfer-Gümbel und Landtagsabgeordnete Nancy Faeser nach Kelkheim geholt. Jetzt melden sie sich erneut zu Wort. Nachdem mit einem etwaigen 15-Minutentakt der Regionalbahn (RB12) nun mittelfristig eine wichtige Verbesserung in Aussicht gestellt wurde, machen sich die Lokalpolitiker dieses Mal Gedanken über die ergänzende örtliche Infrastruktur. „Um einen 15-Minutentakt auch hinreichend nutzen zu können, bedarf es eines zukunftsfähigen Konzeptes für unsere Bahnhöfe samt Park-and-Ride“, fordert der Kelkheimer SPD-Vorsitzende Kalle Debus. „Seit geraumer Zeit warten wir bereits auf das von der Stadt beauftragte Gutachten zur Entwicklung unseres Bahnhofs in Kelkheim Mitte, ohne dass hier ein Ergebnis in Sicht ist“, so Debus weiter. Auch Nachfragen der SPD-Fraktion hatten noch keine Aufklärung herbeiführen können.

Kalle Debus

Kalle Debus fordert ein zukunftsfähiges Konzept für den Bahnhof Kelkheim-Mitte

Denn denke man konsequent, so der engagierte SPD-Mann, werde schnell klar, dass man den Ausbau des Öffentlichen Personen Nahverkehrs deutlich zügiger voranbringen müsse. Bereits im kommenden Jahr drohten nach den unlängst ergangenen Gerichtsentscheidungen Fahrverbote in Frankfurt, die eine höhere Nachfrage nach Zugkapazitäten erwarten ließen. „Ein Ausruhen auf einer erst in einigen Jahren neu erfolgenden Ausschreibung für unsere Bahnlinie darf es nicht geben“, so Debus energisch. Diese Ausschreibung des Betriebs der Bahnstrecke ist für 2022 angesetzt. Dabei hat die SPD in Sachen Park-and-Ride etwa den von ihr bereits vor einiger Zeit eingebrachten Vorschlag eines entsprechenden Parkhauses auf dem Brachgelände in der Altkönigstraße im Sinn. Da man darüber jedoch erst mit dem Gutachten weiter diskutieren könne, müsse dieses endlich fertiggestellt und öffentlich vorgelegt werden, fordern die Sozialdemokraten. Die kürzlich von Bürgermeister Kündiger unbürokratisch eingerichteten Parkplätze am Bahnhof Hornau seien begrüßenswert, aber noch kein hinreichendes Konzept, so der 42-jährige Parteichef. Auch in Sachen Busverbindungen gäbe es noch Optimierungsbedarf, etwa im stadtübergreifenden Busverkehr. So klagten Liederbacher ebenso wie Kelkheimer noch immer über die regionalen Busverbindungen für Schüler. Busse wie der 804 seien zu voll und Fahrpläne würden erst mit großem Zeitabstand an schulische Stundenpläne angepasst und damit einige Verbindungen quasi nutzlos, beklagten sich Bürger bei der SPD. Auch die Anbindung an den fußläufig kaum erreichbaren Rettershof per Buslinie 263 hätte sich an Wochenenden verschlechtert. Und tatsächlich kann man an Wochenenden den Rettershof nur bis nachmittags erreichen. Dies sei direkt das nächste Thema, das Herr Baron als Aufsichtsratsvorsitzender der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft – die zahlreiche Busverbindungen bereitstellt – zunächst prüfen und sich dann darum kümmern könne, so die Genossen. Diese ortsübergreifenden Betrachtungen „über den Zaun“ solle man jedoch bei allen Aspekten von ÖPNV und Parkplätzen walten lassen, um ein optimales Angebot in der Region zu gestalten. „Die zukunftsfähige Organisation der Mobilität ist eine wichtige Schlüsselaufgabe der nächsten Jahre, die wir jetzt dringend angehen müssen“, so der SPD-Chef abschließend.
Erst kurz zuvor hatte sich die SPD-Jugendorganisation Jusos kritisch zu den Maßnahmen bei der Kleinbahn geäußert, die sie mit lediglich drei zusätzlichen Waggons außerhalb der Hauptstoßzeiten und dem 15-Minutentakt erst ab 2022 für „schwach“ hielten.
Alle die der SPD weitere Verbesserungsbedarfe mitteilen wollten, könnten dies etwa am 22. Oktober tun. Dann nämlich besucht die Landtagsabgeordnete Nancy Faser den Kelkheimer Bahnhof erneut, zwischen 6:30 und 8:00 Uhr um über die Ziele zur Mobilität in Hessen insgesamt zu informieren.

MTK aktuell

TERMINE

19.11.2018 | Kreistagsfraktion
Sitzung des erweiterten Fraktionsvorstandes
19.11.2018 | Kreistagsfraktion
Fraktionssitzung
21.11.2018 | Hattersheim
Stammtisch der SPD Hattersheim
Der Stammtisch findet jeden dritten Mittwoch im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Nassauer Hof statt. Es treffen sich hier Sozialdemokraten und alle, denen ihre Mitmenschen am Herzen liegen und die sich für eine bessere Welt oder zumindest ein bessere Stadt einsetzen wollen.

KONTAKT

Michael Antenbrink

Vorsitzender der SPD Main-Taunus
Geschäftsstelle

Nordring 33
65719 Hofheim



Telefon: 06192-97 777-10
Fax: 06192-97 777-66
Email: michael.antenbrink(at)spd-main-taunus.de